Posts

Neues Tablet - neue Tablethülle

Bild
Nach Monaten ohne Tablet hab ich mir dann halt doch ein neues gegönnt. War ein Schnapp! Hab dann auch gleich eine Tablethülle dazu gekauft, aber das war ein Reinfall. So ein blöder Mist...

Aber wozu kann man eigentlich nähen? Logischerweise, um sich in solchen Zwangslagen zu helfen.
Im Netz habe ich nichts gefunden, was ich annähernd praktisch fand. Scheinbar bin ich die einzige, die ihr Tablet meistens hochkant in der Hand hält oder es so auf den Bauch stellt.

Also habe ich mein neues Tablet genommen und gleich mal eine grobe Skizze angefertigt und das neue Teil ausgemessen. Hatte in meinem scheinbar unerschöpflichen Stoffvorrat was geeignetes gefunden und auch noch die Verpackung aufgehoben. Und dann war da noch ein Bakelit-Brettchen.

Zwei Tage später (inkl. 1x neu zuschneiden, 2 Nähte auftrennen und neu nähen und mit den KamSnaps kämpfen) ist das gute Stück jetzt fertig.

Es ist gut gepolstert (Originalschaumstoffteil aus der Verpackung) und standhaft (Bakelit-Brettchen). In der Tasch…

Halsgewänder

Bild
Heute werden nur zwei Kleinigkeiten gezeigt, aber auch die wollen gewürdigt werden!

Eigentlich sind drei Teile entstanden, aber die violette Bermuda wird wahrscheinlich erst im Urlaub gezeigt. Passend dazu, weil aus dem entsprechenden Stoffrest genäht, ist der violette Loop in einer halben Stunde genäht. Bei Pink ist nicht Rosa habe ich vor Urzeiten mal eine Anleitung erstanden. Ist total easy zu machen, denn die Anleitung ist prima geschrieben und bebildert. Ich wüsste nicht, wie man was falsch machen könnte, wenn man sich dran hält. Ich habe zunächst versucht, den Loop aus der Erinnerung zu nähen, musste aber dann eine Naht noch mal auftrennen. Sowas nervt. Das nächste Mal mach ichs entweder gleich richtig oder nähe mehrere nacheinander, damit sich das einprägt.

Ich habe aber auch gerne ein Projekt "für auf die Couch", und da hat mich das Strickfieber wieder erwischt. Bei 30° geht das im kühlen Wohnzimmer mit Deckenventilator ganz prima, wenn man die Schnauze voll vom Schwit…

Jacquelynnes Hühnchen

Bild
Nein, ich bin gar nicht übermäßig produktiv und vernachlässige meinen Job, ich hab nur gemerkt, dass ich hier noch was habe, was schon länger fertig ist und es noch niemand kennt!

Bei FB bin ich in der Gruppe Sew Quilty Friends und die "Chefin" Jacquelynne haut immer mal wieder feine Sachen raus, die wir auch alle fleißig umsetzen. Naja, alle. Ihr wisst schon. Aber die Inspiration funktioniert und ich freue mich auch schon auf ihr neues BOM-Projekt. Davon gibts bestimmt ab August ein paar Bilder.

Für das Hühnchen mussten 3 Fat Quarter dran glauben, ein paar weiße, gelbe und orange Schnipsel, etwas Sticktwist und ein Geschirrhandtuch. Die Anleitung ist wie immer gut beschrieben und das ganze Top war an einem Samstag im April auch schnell gemacht.

Bei Gelegenheit wird auch ein Sandwich draus und ich quilte ein bisschen, aber momentan erfreue ich mich daran, so wie es ist.


Meine erste Bobbelina!

Bild
Manchmal sieht man ja im Netz phasenweise immer ähnliche Sachen. Da waren die Virustuch- und Drachenschwanzwelle, von denen habe ich mich (noch) nicht anstecken lassen. Aber seit ein paar Wochen oder schon Monaten fallen mir die Bobbelinas auf, und da ich momentan lieber an der Nähmaschine als an den Stricknadeln sitze, dachte ich mir, sowas muss her. Dann haben meine zukünftigen Strickprojekte ein hübsches Zuhause.

Erst dachte ich, ich kann ja wohl eine ähnliche Tasche problemlos selbst entwerfen und nachnähen, dann dachte ich, wenn sich schon jemand die Arbeit macht und eine Anleitung erstellt hat, dann nehm ich doch die. Und wenn sie ein paar Euro kostet, dann ist das doch in Ordnung, hat schließlich auch Arbeit gemacht. Aber die Bobbelina-Anleitung ist sogar kostenlos und man findet sie hier. Sie ist prima geschrieben und beinhaltet auch Tips, wie man noch Taschen oder Deko anbringen kann.

Ich wusste gleich, welchen Stoff aus meinem Wahnsinnsvorrat ich dafür verwenden würde und wei…

Noch zwei Taschenklappen!

Bild
Ich konnte ja die Finger letzte Woche nicht von der Nähmaschine lassen, da hab ich glatt noch 2 Taschenklappen fertig bekommen. Auch die Darth Vader-Kreuzstichvorlage habe ich auf Etsy gefunden, die hat noch super zu ein paar Star Wars Stoffresten gepasst. Man sieht es nicht gut, aber ich habe die Klappe auch noch mit ein paar Kreisen (Todessternen?) gequiltet.

Die andere Vorlage hatte ich ja schon für meine Kaffeetanten-Freundin genutzt, hier habe ich sie nur abgewandelt. Wie soll ich sagen, es war mir ein Bedürfnis.

Das Ende aller Taschen(nähtage)...

Bild
...ist doch noch nicht gekommen.

Nachdem das erste Coffee First gestickt war und ich ein zweites ziemlich bald anfangen musste, kam mir quasi über Nacht eine geniale Idee. Irgendwo in den Untiefen meiner Festplatte (oder in der Cloud?) hatte ich mal ein Taschenschnittmuster gespeichert, das eine süß gestaltete Klappe hatte. Es hat auch nur drei Tage gedauert, es wiederzufinden. War tatsächlich in der Cloud, hatte ich aber zunächst für total unwahrscheinlich gehalten. Es ist jedenfalls dieses hier und die Tasche ist wirklich nicht schwierig zu nähen.

Die Idee: Man nähe eine Tasche und verschiedene Klappen, die man wechseln kann je nach Lust und Laune. Mit vier KamSnaps befestigt sollte das auch halten. Der Praxistest hat gezeigt: Hält prima, gar kein Problem. Damit hätte man aus einer Tasche dann mit der Zeit ganz viele gemacht, die man je nach Outfit oder Laune anpassen kann.

Hier sieht man schon mal die Tasche mit der ersten Herzklappe (prust!) und mit der zweiten Herzklappe. Erst bei …

Geschenk für eine Kaffeetante

Bild
Ich war in letzter Zeit mit der Arbeit über beide Ohren zu, deshalb wird erst jetzt gezeigt, was ich schon vor ein paar Wochen für eine Freundin und Kollegin gemacht hab. Sie ist mindestens so kaffeesüchtig wie ich und ich hatte Stoffreste, die noch weg sollten. Außerdem hatte ich mal wieder Lust zu sticken. Eine schöne Vorlage habe ich erst bei Pinterest und dann bei Etsy gefunden. Stickvorlage und Stoffreste zusammen haben wieder einen süßen mug rug ergeben. Dann wollte ich natürlich selbst auch noch so einen. Daraus ist aber ein ganz anderes Projekt geworden. Aber dazu später mehr.