Posts

Es werden Posts vom April, 2017 angezeigt.

Ein Täschchen!

Bild
Eigentlich habe ich mehr als genügend Täschchen, aber wenn man so im Internet stöbert und dann fällt einem sowas auf, dann ist es ruckzuck um mich geschehen. Vor allem, wenn man ein Alpenkrimihörbuch hört und man an die Berge erinnert wird. Und, wenn man es eigentlich gar nicht selbst behalten will, sondern es verschenkt werden soll. Also mal sehen. Vielleicht muss ich auch das hier behalten und noch ein zweites machen. Ich brauche es nur bis Samstag...also eher das hier verschenken und dann am Feiertag noch eins machen.  Und es ist ja auch nicht so, als hätte ich nicht einiges an größeren oder kleineren Stoffresten. Ich musste also gar nichts kaufen, sondern konnte direkt loslegen. Der Vorrat reicht auch locker noch für ein zweites Exemplar oder ein drittes. Und viertes. 
Es ist ein bisschen kleiner als ursprünglich gedacht, denn ich musste den oberen Teil etwas zurechtschneiden. Hab nicht supergenau genäht und dann passiert sowas.  Da werde ich ja immer religiös. Angeblich bauen die…

QAYG Piggys

Bild
Bin ja gerade im Mug Rug Fieber, und da traf es sich gut, dass ich von diesem Quilt-As-You-Go Piggy Quilt hörte. Ein ganzer Quilt war mir zu viel, aber Mug Rugs kann man immer gebrauchen und nie genug haben. Und wenn doch, kann man sie ja einfach verschenken.

Ich hatte sowieso einiges an Stoffresten zusammengenäht und die größeren Stücke warteten auf eine sinnvolle Art der Verwendung. Außerdem kam mein Obertansportfuß gerade an und wollte ebenfalls gebraucht werden. Gar kein Problem!

Obwohl ich nur ca. der Hälfte des Tutorials gefolgt bin, würde ich sagen, alles ist sehr klar zu verstehen. Besonders gut fand ich die Idee, mal wieder ein paar der Zierstiche zu verwenden, die ansonsten eher ein Schattendasein führen. Der Obertransportfuß hat sein Geld schon verdient, mein neues Lieblingsfüßchen!



Osterdeko, letzter Teil

Bild
Heute Mittag ist auch mein kleiner Osterwandbehang fertig geworden.

Das Tutorial gibts hier. Es ist eigentlich leicht zu verstehen und gut bebildert, also sollte man auch zurechtkommen, wenn man nicht der große Englischheld ist.

Ich finde, das Häschen ist nicht nur ausgesprochen goldig, sondern hat auch noch geholfen, die Restekiste wenigstens ein kleines bisschen auszudünnen.


Déjà Moo

Bild
Ich hatte so einen Spruch mal irgendwo gelesen und dachte mir damals, sowas musst du mal irgendwie umsetzen. Damit ich ihn nicht vergesse, habe ich mir eine Notiz in meinem Handy gemacht. Die habe ich dann vor ein paar Wochen wiedergefunden und eine klitzekleine Idee keimte in mir auf. Irgendwas könnte man ja wieder mal sticken!

Dann habe ich via Pinterest den Blog von CarlaSB gefunden und ihre süßen Kreuzstichmotive. So wurden Kuh und Spruch kombiniert. Aber in diesem Haushalt waren die Stickutensilien bis auf eine Nadel und kümmerliche Reste von Sticktwist zusammengeschrumpft, also musste ich erstmal Stickrahmen (keine Ahnung, wie sowas wegkommen kann!) und andere Materialien besorgen.

Endlich konnte es losgehen, aber meine Güte, die Arbeit war ganz schön frickelig. Habe gelernt, fürs Sticken brauche ich eine Lesebrille! Zumindest macht die es erheblich einfacher.

Nicht einfacher wurde es zu entscheiden, ob denn das eine Braun und das andere wirklich der gleiche Farbton sind. Aber w…

Noch mehr Osterhasen!

Bild
Das Vorgehen entspricht dem vom letzten Mug Rug.
Die (kostenlosen!) Häschenvorlagen habe ich bei Pinterest gefunden, die dekorativen Stiche in meiner Nähmaschine.

Wie man sieht, bin ich bei der Größe oder Orientierung der Mug Rugs nicht festgelegt. Es kommt wie es kommt, Hauptsache, eine Tasse und ein paar Kekse passen drauf.