Make-up Täschchen

Da das letzte Täschchen ja ein Geschenk für meine belgische Freundin war, brauchte ich für unseren gemeinsamen Wellness-Kurzurlaub noch eins für mich. Also für den ganzen Make-up-Kram. Das ist bei mir nicht viel, also musste es auch nicht wahnsinnig groß sein.

Nach einer - lange überfälligen - Inventur des Stoffvorrats hatte ich mal alle Webkanten in einen Schuhkarton verfrachtet und an die erinnerte ich mich. Eigentlich eine gute Idee, die mal zu verwenden. 

Ich habe einfach 2 Rechtecke von meinem QAYG-Vlies (Volumenvlies 272) zugeschnitten und dann gings los. Grünes Resteviereck positioniert, erste Webkante etwas drübergelegt, festgenäht. Und dann die nächste. Und die nächste. Immer so, dass keine offenen Kanten zu sehen sind.
Damit es kein Geknäul gibt, habe ich die Webkanten über das Vlies hinausgehen lassen (ca. 1cm), das war dann sozusagen die Nahtzugabe.
Dann noch schnell ein Futter zugeschnitten, alles zusammen-, den Reißverschluss ein- und die Wendeöffnung am Schluss zugenäht. Falls ein Schritt-für-Schritt-Tutorial gewünscht würde, kann ich bei Gelegenheit mal eins machen.



Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Frühling ist da!

Mai-Projekt

Frühling im Nähzimmer